Wirbelsäulengymnastik / Funktionsgymnastik ab 18 Jahre

Wirbelsäulengymnastik / Funktionsgymnastik ab 18 Jahre
Alterab 18 Jahre
TrainingszeitMittwochs 19:00 bis 19:45 Uhr
In den Ferien findet keine Wirbelsäulengymnastik statt

(regulär: 19:00 bis 20:00 Uhr)
TrainingsortGymnastikhalle am Diekamp in Neuenkirchen
ÜbungsleiterinVeronika Meier
Telefon 05244/1470

Was ist Wirbelsäulengymnastik und wie ist eine Stunde aufgebaut:

Wirbelsäulengymnastik wird auch „Rückengerechte Funktionsgymnastik“ genannt. Das Ziel der Sportstunde ist die Kräftigung der gesamten Rumpfmuskulatur. Diese wird durch gezielte Übung gekräftigt. Die Übungen werden mit dem eigenen Körper durchgeführt oder aber mit Kleingeräten wie zum Beispiel Hanteln, Balancepads, Therabänder, Pezzibällen oder Redondobällen. Dabei variieren Einzelübungen mit Partnerübungen, Übungen im Stehen, Sitzen oder auf der Matte oder auf dem Pezziball.
Zur Rumpfmuskulatur gehört auch die Beckenbodenmuskulatur. Daher wird bei den Kräftigungsübungen auch immer der Beckenboden mitgekräftigt.
Ein weiterer Schwerpunkt ist die Körperwahrnehmung und die damit verbundenen Übungen zur Verbesserung der Körperhaltung. Wahrnehmung heißt auch Sensibilisierung für den eigenen Körper und damit das Erkennen von ungünstigen Bewegungsabläufen im Alter.
Neue Teilnehmer mit und ohne Rückenbeschwerden sind jederzeit herzlich willkommen. Da die Intensität der einzelnen Übungen variabel ist, ist es möglich, dass Anfänger und Fortgeschrittene gemeinsam in einer Gruppe trainieren können.

Menü schließen