1. Herren – TuS 1919 Müssen-Billinghausen

Zweiter Sieg in fünf Tagen
Es geht doch! Mit Rückenwind aus dem ersten Saisonsieg unter der Woche war dir Marschrichtung für das Heimspiel klar: es müssen zwei Punkte her. Und es gelang uns, ein ordentliches Ausrufezeichen zu setzen. Mit lautstarker Unterstützung der Fans waren die zwei Punkte zu keinem Zeitpunkt in Gefahr.
In den ersten Minuten gestaltete sich das Spiel noch ausgeglichen. Vor allem unsere Abwehr stand aber sehr stabil und Müssen fiel kaum etwas ein. Nur die zugegebenermaßen nicht schlechten Anspiele zum Kreisläufer konnten wir nicht recht unterbinden. Da vor allem vom Rückraum aber keine wirkliche Gefahr ausging, bekamen wir das Spiel immer besser in den Griff. Kurz vor der Halbzeit setzten wir uns beim 12:8 erstmals mit vier Toren ab.
In der zweiten Halbzeit spielten wir uns dann schon fast in einen Rausch. Beim 23:13 in der 41. Minute war der Vorsprung schon auf zehn Tore angewachsen. Näher als bis auf sechs Tore kam Müssen nicht mehr heran und so blieben die Punkte am Ende ungefährdet in Neuenkirchen.
Insgesamt ein Tag, an dem im Prinzip alles optimal lief und wir sowohl als Team als auch jeder einzelne eine Top-Leistung aufs Parkett zauberte. Michi brachte mit etlichen Glanzparaden die gegnerischen Spieler wieder und wieder zur Verzweiflung. Egal, ob vom Kreis, von Außen oder beim Gegenstoß. Und auch Maurice, der nach einer Verletzung in der Vorbereitung sein Landesliga-Debüt feierte, knüpfte mit seiner Leistung nahtlos an. Pascal, der sich in Everswinkel noch eine schöpferische Pause gegönnt und  – vergeblich – versucht hatte, sich selbst auszuwechseln, gelang gegen Müssen so gut wie alles. Gekrönt von einem sehenswerten Tor vom eigenen Sechs-Meter-Raum über den Müssener Torhüter.

Ergebnis: 34:26 (13:10)

Mit den vier Punkten innerhalb einer Woche konnten wir die rote Laterne abgeben und uns um drei Plätze auf Rang 9 verbessern. Mit dieser deutlichen verbesserten Ausgangslage und dem Selbstbewusstsein von zwei überzeugenden Siegen in Serie sollen am kommenden Samstag in Greffen die nächsten Zähler eingefahren werden.
Menü schließen