1. Herren – TSV Hillentrup

Ungefährdeter Sieg gegen schwachen Gegner

Nach der unnötigen Niederlage in Everswinkel standen wir im Heimspiel gegen Hillentrup umso mehr unter Druck, zwei Punkte einzufahren, um im Abstiegskampf weiter gut im Geschäft zu bleiben. Wichtigste Vorgabe war, die extrem schlechte Chancenverwertung aus dem Everswinkel-Spiel abzustellen. 

In den ersten Minuten konnte Hillentrup das Spiel noch ausgeglichen gestalten. Von der 10. bis zur 20. Minute legten wir dann einen formidablen Lauf hin und zogen von 4:4 auf 13:4 davon. Damit war der Drops im Prinzip gelutscht. Im Angriff landete der Ball endlich wieder zuverlässig im Tor, Hillentrup seinerseits agierte im Angriff erschreckend harmlos. So konnten wir mit einem satten 10-Tore-Polster (17:7) in die Halbzeit gehen. 

Für den Start in den zweiten Durchgang nahmen wir uns vor, Hillentrup auf keinen Fall mehr ins Spiel kommen zu lassen und die Partie frühzeitig zu entscheiden. Es wurde jedoch zu keinem Zeitpunkt mehr eng. Hillentrup versuchte es zwar noch mit einer offensiven Abwehr und nahm immer wieder einen oder zwei Spieler kurz. Davon ließen wir uns aber nicht aus dem Konzept bringen. Ein Geheimnis des Hillentruper Trainers wird bleiben, warum sie einen Dennis konsequent kurz nahmen, der sich in diesem Spiel im Angriff nicht unbedingt als die gefährlichste Waffe ausgezeichnet hatte, dafür Philip dauerhaft gewähren ließen, obwohl dieser einen Sahnetag erwischt hatte und mit acht Toren erfolgreichster Werfer war. 

Da Hillentrup auch im Angriff ungefährlich blieb, konnten wir den Vorsprung konstant bei mehr als zehn Toren halten. Mit dem Sieg verbessern wir uns auf 14 Punkte und vorläufig auf Platz 5 in der Tabelle. 

SG Neuenkirchen-Varensell: Philip Kampschnieder (8), Andreas Kleinemeier (6), Maximilian Schroeder (5), Manuel Mikuszies (5), Marcel Schoenhoff (3), Lukas Honerlage (3), Pascal Ellefredt (3), Niklas Bröhl (3), Colin Settertobulte (1), Maurice Ostmeier, Michael Grauthoff, Dennis Fuerbach, Dirk Eisberg. Offizielle: Klaus Neuwald

Ergebnis: 37:24 (17:7)

Menü schließen