01.03.20_Herren 1 – HSG Gütersloh

Wir bleiben Stadtmeister, ohne Harz erst recht!

Am Sonntagnachmittag konnten wir die zahlreich erschienen Zuschauer für ihr Kommen belohnen und ein gelungenes Spiel abliefern.
Dieses fing in der ersten Hälfte zunächst gemächlich an, bedingt durch einige Unkonzentriertheiten in der Abwehr und Abschlussfehler. Doch konnten wir uns bereits nach einiger Zeit durch eine durch die Bank positive Einstellung in das Spiel hereinkämpfen. Von Minute 19 (11:9) bauten wir unsere Führung bis zum Halbzeitpfiff durch Tempos und Siebenmeter auf 20:14 auf.

Déjà-Vu: In der zweiten Hälfte schien unser Spiel anfangs wieder etwas holprig und die Tore fielen zunächst ausgeglichen auf beiden Seiten. Allerdings war das Spiel nie wirklich in Gefahr, was wir dann, als die Gütersloher konditionell nachließen und Michael Grauthoff im Tor aufdrehte, auch auf der Platte und anhand des Spielstandes zeigten. Hervorzuheben neben Michi ist ebenfalls die Leistung von Andi H., der neben seinen Tempos, die ja fast schon Standart sind, nun auch noch drei 7-M verwandelte und somit für das Spiel insgesamt auf 11 Tore kommt. Starke Leistung!

So schön der Sieg auch ist, Gütersloh ist ein Gegner, der sich im Aufbau befindet und für den es momentan unser Anspruch sein muss, ihn zu schlagen, ob mit oder ohne Harz.

Ergebnis: 34:22 (20:14)

Es spielten: Michael (Tor), Andreas H. (11/3), Andreas K. (3), Dennis (4), Fabian (4), Johannes (1), Lukas, Marcel (4), Pascal (5), Timo B. (2), Timo H.

Menü schließen